Die FEDAS ist der europäische Verband des Sportfachhandels.

Fedas Map Die FEDAS ist der europäische Verband des Sportfachhandels. Sie vertritt die grenzüberschreitenden Interessen der Fachverbände, erbringt Dienstleistungen für Mitglieder und Dritte und ist Ansprechstelle für alle Fragen des europäischen Sportfachhandels.
Dieter Hagleitner, Intersport and Michael Nendwich, VSSÖ/FEDAS

Michael Nendwich, Geschäftsführender Präsident FEDAS und Geschäftsführer VSSÖ, wurde am 9.September als neuer Vorsitzender des Komitees 137 des Austrian Standards Institut gewählt.

Austrian Standards ist eine unabhängige und neutrale Plattform für die Sicherung eines transparenten Normungsprozess in Österreich. Das Komitee 137 arbeitet an sämtlichen Standards und Normen für Wintersportgeräte, die die Sicherheit für Konsumenten, Händlern und Industrie gewährleisten. Zum ersten Mal in der Geschichte des Komitees übernimmt ein Handelsvertreter den Vorsitz. Gerade in Österreich kommt dem Wintersport eine große Bedeutung im Handel zu. Mit Nendwich ist die Sparte ab sofort mit einer starken Stimme im Komitee vertreten.

Mehr Lesen
Gabor Posfai, CEO Decathlon Österreich und Michael Nendwich Geschäftsführender Präsident FEDAS

Decathlon etabliert sich in Österreich und verstärkt Zusammenarbeit mit VSSÖ und FEDAS

Der französische Sporthandelsdiskonter Decathlon hatte 2018 den erfolgreichsten Start in der Unternehmensgeschichte in Österreich und plant derzeit die Eröffnung von weiteren Filialen. Michael Nendwich, Geschäftsführer VSSÖ und Geschäftsführender Präsident FEDAS, hat sich mit Gabor Posfai, CEO Decathlon Österreich, getroffen und eine engere Zusammenarbeit diskutiert.

Mehr Lesen

Die FEDAS ist der europäische Verband des Sportfachhandels und vertritt die Anliegen der europäischen Sportfachhändler. Die FEDAS hat drei operative Kernthemen:

Erhebung von Marktzahlen
Aus- und Weiterbildung im Europäischen Sportfachhandel
Grundlagenforschung über den Onlinehandel im Sportfachhandel

Darüber hinaus ist die FEDAS auch in Brüssel im House of Sports präsent um die Interessen der Mitglieder gegenüber den Institutionen der EU zu vertreten.

Die Geschichte von FEDAS

DNA der FEDAS: europäische Zusammenarbeit in der Sportbranche

Die FEDAS wurde am 29. Oktober 1963 in Paris gegründet und schreibt seitdem Branchengeschichte. 2018 wurde die FEDAS 55 Jahre alt. Sie vertritt die grenzüberschreitenden Interessen des in Fachverbänden organisierten Sportfachhandels europäischer Länder, erbringt Dienstleistungen für Mitglieder und Dritte und ist Ansprechpartner für alle Fragen den europäischen Sportfachhandel betreffend. Zur DNA der FEDAS gehört seit ihrer Gründung die europäische Zusammenarbeit zwischen Handel und Industrie in der Sportbranche. Ihr Verbandsname ist dabei zu einem eigenen Markenzeichen in der internationalen Sportartikelbranche geworden. Deshalb trägt der europäische Warengruppenschlüssel für die Sportbranche auch werbewirksam diesen Namen. Den 50. Geburtstag der FEDAS , die im Lauf ihrer Geschichte maßgeblich am Zustandekommen und am Erfolg großer Verbundorganisationen wie Intersport International oder Sport 2000 International mitbeteiligt war, feierte der Verband vom 10. bis 12. Juni 2013 in Bern, dem damaligen Verbandssitz, zusammen mit Generalsekretär Claude Benoit und dem Ehrenpräsidenten des Verbands Adriano Testa. Den 55. Geburtstag wird die FEDAS vom 2. bis 3. Juli 2018 unter der Präsidentschaft von Werner Haizmann und Co-Präsidentschaft von Michael Nendwich am heutigen Sitz des Verbandes in Deutschland feiern und zwar in der Hansestadt Hamburg. Dabei wird wieder auf die DNA der FEDAS hingewiesen, die in der kontinuierlichen Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit dem europäischen Verband der Sportartikelindustrie FESI und der Weltmesse des Sports der ispo in München liegt.

Der aktuelle Vorstand der FEDAS setzt sich aus den Präsidenten der vier nationalen Mitglieder-Verbände zusammen:

Werner Haizmann

Präsident, Verband Deutscher Sportfachhandel VDS

Michael Nendwich

Geschäftsführender Präsident, Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs

Peter Bruggmann

Vize-Präsident

ASMAS Verband Sportfachhandel Schweiz, Bern, Schweiz

Dave Quadvlieg

Vize-Präsident, INretail, AG Zeist, Niederlande

Die FEDAS ist die offiziell anerkannte Vertretung des Sportartikelhandels auf europäischer Ebene. In dieser Funktion sieht sich die FEDAS primär als Plattform im Austausch mit europäischen Institutionen, anderen Interessenvertretungen und auch der Sportartikelindustrie. Aufgrund der Geschichte, sieht sich die FEDAS auch als Bindeglied zur ISPO und vielen nationalen Verbänden. Eine Mitgliedschaft in der FEDAS inkludiert folgende Serviceleistungen:

  • Zugang zu internationalen Marktzahlen im Sportfachhandel 
  • Aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich Onlinehandel vs stationärer Handel
  • Teilnahme an internationalen Projekten im Bereich der Aus- und Weiterbildung im Sportfachhandel (Erasmus+)
  • Inhaltliche Mitgestaltung der für den Sportfachhandel relevanten ISO-Normen wie zum Beispiel ISO 13993 und ISO 11088
  • Austausch mit Kollegen aus den verschiedensten europäischen Ländern uns somit Benchmark in vielen Bereichen:
    • Aus- und Weiterbildung im Sportfachhandel 
    • Handelsstruktur in den verschiedenen Ländern 
    • Rechtliche Rahmenbedingungen in den verschiedenen Ländern
    • Nationale und grenzüberschreitende Trends 

Unser Partner
FESI

Die strategisch wichtige Partnerschaft mit der FESI stärkt unseren Draht nach Brüssel. Die FESI ist mit den großen Sportartikelherstellern wie Adidas, Puma, Nike u.v.m. ein wichtiger Ansprechpartner in der "Hauptstadt Europas". Da die Grenzen zwischen Händlern und der Industrie in der heutigen Wirtschaft fließend sind, gibt es sehr viele gemeinsame Themen. Die personelle Verflechtung zwischen FEDAS und FESI schafft eine gute Basis für die Durchführung gemeinsamer Projekte. Eines dieser Projekte ist die European Week of Sports, die von beiden Verbänden unterstützt wird.
FESI

Unser Partner
ISPO

Die Zusammenarbeit der FEDAS und ISPO geht auf eine lange Geschichte zurück. Die FEDAS war maßgeblich daran beteiligt, dass die erste ISPO 1970 in München stattfand. Die enge Zusammenarbeit zeichnet sich auch dadurch aus, dass ein Vertreter der FEDAS im ISPO-Beirat vertreten war. Vor allem im Bereich der Aus- und Weiterbildung für den Sportfachhandel gibt es gemeinsame Interessen und Ziele für die FEDAS und ISPO.
ISPO

Unser Partner
FESI

Die strategisch wichtige Partnerschaft mit der FESI stärkt unseren Draht nach Brüssel. Die FESI ist mit den großen Sportartikelherstellern wie Adidas, Puma, Nike u.v.m. ein wichtiger Ansprechpartner in der "Hauptstadt Europas". Da die Grenzen zwischen Händlern und der Industrie in der heutigen Wirtschaft fließend sind, gibt es sehr viele gemeinsame Themen. Die personelle Verflechtung zwischen FEDAS und FESI schafft eine gute Basis für die Durchführung gemeinsamer Projekte. Eines dieser Projekte ist die European Week of Sports, die von beiden Verbänden unterstützt wird.
FESI

Unser Partner
ISPO

Die Zusammenarbeit der FEDAS und ISPO geht auf eine lange Geschichte zurück. Die FEDAS war maßgeblich daran beteiligt, dass die erste ISPO 1970 in München stattfand. Die enge Zusammenarbeit zeichnet sich auch dadurch aus, dass ein Vertreter der FEDAS im ISPO-Beirat vertreten war. Vor allem im Bereich der Aus- und Weiterbildung für den Sportfachhandel gibt es gemeinsame Interessen und Ziele für die FEDAS und ISPO.
ISPO